Verantwortliche

Rosen-Apotheke Dresden, Elke Binner

Borsbergstraße 19

01309 Dresden

E‑Mail: post@rosen-apotheke-dresden.deTelefon: 0351 – 3179399

Datenschutzbeauftragte

Frau Silvia Hilbert

Borsbergstraße 19

01309 Dresden

E‑Mail: hilbert@rosen-apotheke-dresden.de

Telefon: 0351 – 3179399

Wir respek­tieren Ihre Privatsphäre und nehmen den Schutz Ihrer perso­nen­be­zo­genen Daten sehr ernst. Wir erheben, verar­beiten und nutzen perso­nen­be­zogene Daten nur, soweit das Datenschutzrecht dies erlaubt oder anordnet oder wenn der oder die Betroffene einge­willigt hat. Wir haben technische und organi­sa­to­rische Maßnahmen getroffen, die sicher­stellen, dass die Vorschriften über den Datenschutz einge­halten werden.

Vorbemerkung — Begriffsbestimmungen

Diese Datenschutzerklärung beruht auf den Begrifflichkeiten, die durch den Europäischen Verordnungsgeber beim Erlass der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO — VERORDNUNG EU 2016/679 DES EUROPÄISCHEN PARLAMENTS UND DES RATES vom 27. April 2016 zum Schutz natür­licher Personen bei der Verarbeitungpersonenbezogener Daten, zum freien Datenverkehr und zur Aufhebung der Richtlinie 95/46/EG) verwendet wurden. Unsere Datenschutzerklärung soll sowohl für die Öffentlichkeit als auch für unsere Kunden und Geschäftspartner einfach lesbar und verständlich sein. Um dies zu gewähr­leisten, möchten wir vorab die verwen­deten Begrifflichkeiten erläutern.

Wir verwenden in dieser Datenschutzerklärung unter anderem die folgenden Begriffe:

a) perso­nen­be­zogene Daten

Personenbezogene Daten sind alle Informationen, die sich auf eine identi­fi­zierte oder identi­fi­zierbare natür­liche Person (im Folgenden„betroffene Person“) beziehen. Als identi­fi­zierbar wird eine natür­liche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbe­sondere mittelsZuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung oder zu einem oder mehre­ren­be­son­deren Merkmalen, die Ausdruck der physi­schen, physio­lo­gi­schen, geneti­schen, psychi­schen, wirtschaft­lichen, kultu­rellen oder sozialenIdentität dieser natür­lichen Person sind, identi­fi­ziert werden kann.

b) betroffene Person

Betroffene Person ist jede identi­fi­zierte oder identi­fi­zierbare natür­liche Person, deren perso­nen­be­zogene Daten von dem für die Verarbeitung Verantwortlichen verar­beitet werden.

c) Verarbeitung

Verarbeitung ist jeder mit oder ohne Hilfe automa­ti­sierter Verfahren ausge­führte Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mitper­so­nen­be­zo­genen Daten wie das Erheben, das Erfassen, die Organisation, das Ordnen, die Speicherung, die Anpassung oder Veränderung, das Auslesen,das Abfragen, die Verwendung, die Offenlegung durch Übermittlung, Verbreitung oder eine andere Form der Bereitstellung, den Abgleich oderdie Verknüpfung, die Einschränkung, das Löschen oder die Vernichtung.

d) Einschränkung der Verarbeitung

Einschränkung der Verarbeitung ist die Markierung gespei­cherter perso­nen­be­zo­gener Daten mit dem Ziel, ihre künftige Verarbeitung einzu­schränken.

e) Profiling

Profiling ist jede Art der automa­ti­sierten Verarbeitung perso­nen­be­zo­gener Daten, die darin besteht, dass diese perso­nen­be­zo­genen Daten verwend­etwerden, um bestimmte persön­liche Aspekte, die sich auf eine natür­liche Person beziehen, zu bewerten, insbe­sondere, um Aspekte bezüglichArbeitsleistung, wirtschaft­licher Lage, Gesundheit, persön­licher Vorlieben, Interessen, Zuverlässigkeit, Verhalten, Aufenthaltsort oderOrtswechsel dieser natür­lichen Person zu analy­sieren oder vorher­zu­sagen.

f) Pseudonymisierung

Pseudonymisierung ist die Verarbeitung perso­nen­be­zo­gener Daten in einer Weise, auf welche die perso­nen­be­zo­genen Daten ohne Hinzuziehungzusätzlicher Informationen nicht mehr einer spezi­fi­schen betrof­fenen Person zugeordnet werden können, sofern diese zusätz­lichen Informationengesondert aufbe­wahrt werden und techni­schen und organi­sa­to­ri­schen Maßnahmen unter­liegen, die gewähr­leisten, dass die perso­nen­be­zo­genen Datennicht einer identi­fi­zierten oder identi­fi­zier­baren natür­lichen Person zugewiesen werden.

g) Verantwortlicher oder für die Verarbeitung Verantwortlicher

Verantwortlicher oder für die Verarbeitung Verantwortlicher ist die natür­liche oder juris­tische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle,die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von perso­nen­be­zo­genen Daten entscheidet. Sind die Zwecke undMittel dieser Verarbeitung durch das Unionsrecht oder das Recht der Mitgliedstaaten vorge­geben, so kann der Verantwortliche bezie­hungs­wei­se­können die bestimmten Kriterien seiner Benennung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten vorge­sehen werden.

h) Auftragsverarbeiter

Auftragsverarbeiter ist eine natür­liche oder juris­tische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die perso­nen­be­zogene Daten im Auftragdes Verantwortlichen verar­beitet.

i) Empfänger

Empfänger ist eine natür­liche oder juris­tische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, der perso­nen­be­zogene Daten offen­gelegt werden,unabhängig davon, ob es sich bei ihr um einen Dritten handelt oder nicht. Behörden, die im Rahmen eines bestimmten Untersuchungsauftrags nachdem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten mögli­cher­weise perso­nen­be­zogene Daten erhalten, gelten jedoch nicht als Empfänger.

j) Dritter

Dritter ist eine natür­liche oder juris­tische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle außer der betrof­fenen Person, dem Verantwortlichen,dem Auftragsverarbeiter und den Personen, die unter der unmit­tel­baren Verantwortung des Verantwortlichen oder des Auftragsverarbeiters befugtsind, die perso­nen­be­zo­genen Daten zu verar­beiten.

k) Einwilligung

Einwilligung ist jede von der betrof­fenen Person freiwillig für den bestimmten Fall in infor­mierter Weise und unmiss­ver­ständlich abgegebeneWillensbekundung in Form einer Erklärung oder einer sonstigen eindeu­tigen bestä­ti­genden Handlung, mit der die betroffene Person zu verstehen gibt,dass sie mit der Verarbeitung der sie betref­fenden perso­nen­be­zo­genen Daten einver­standen ist.

1. Name und Kontaktdaten des für die Verarbeitung Verantwortlichen sowie des betrieb­lichen Datenschutzbeauftragten

Diese Datenschutz-Information gilt für die Datenverarbeitung durch:

Verantwortlicher: Rosen-Apotheke Dresden, Inh. Apothekerin Frau Elke Binner e. Kfr., Borsbergstr. 19, 01309 Dresden (im Folgenden: Apotheke),Email: post@Rosen-Apotheke-Dresden.de, Telefon: +49 (0)351–3 17 93 99, Fax: +49 (0)351–3 17 94 01

Der betrieb­liche Datenschutzbeauftragte der Apotheke ist unter folgender Anschrift erreichbar: Datenschutzbeauftragte, Frau Silvia Hilbert,Borsbergstraße 19, 01309 Dresden, E‑Mail: hilbert@rosen-apotheke-dresden.de, Telefon: +49 (0)351 – 3179399

2. Erhebung und Speicherung perso­nen­be­zo­gener Daten sowie Art und Zweck von deren Verwendung

a) Beim Besuch der WebsiteBeim Aufrufen unserer Webseite (www.rosen-apotheke-dresden.de; nachfolgend: unsere Webseite) werden durch den auf Ihrem Endgerät zum Einsatz kommenden Browser automa­tisch Informationen an den Server unserer Website gesendet. Diese Informationen werden temporär in einem sog. Logfile gespei­chert. Folgende Informationen werden dabei ohne Ihr Zutun erfasst und bis zur automa­ti­sierten Löschung gespei­chert; entfällt der Speicherungszweck oder läuft eine vom europäi­schen oder natio­nalen Gesetzgeber vorge­schriebene Speicherfrist (insbe­sondere aus HGB, StGB und AO) ab, werden die perso­nen­be­zo­genen Daten automa­ti­siert und entspre­chend den gesetz­lichen Vorschriften gelöscht:

IP-Adresse des anfra­genden Rechners,Datum und Uhrzeit des Zugriffs,Name und URL der abgeru­fenen Datei,Website, von der aus der Zugriff erfolgt (Referrer-URL),Meldung, ob der Aufruf erfolg­reich war (Statuscode),übertragene Datenmenge,verwendeter Browser und ggf. das Betriebssystem Ihres Rechners sowie der Name Ihres Access-Providers.

Die genannten Daten werden durch uns zu folgenden Zwecken verar­beitet:

Gewährleistung eines reibungs­losen Verbindungsaufbaus der Website,Gewährleistung einer komfor­tablen Nutzung unserer Website,Auswertung der Systemsicherheit und ‑stabi­lität sowiezu weiteren adminis­tra­tiven Zwecken, wie insbe­sondere der Abwehr von elektro­ni­schen Angriffen auf unsere Webseite.

Die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO. Unser berech­tigtes Interesse folgt aus oben aufgelistetenZwecken zur Datenerhebung. In keinem Fall verwenden wir die erhobenen Daten zu dem Zweck, Rückschlüsse auf Ihre Person zu ziehen.

b) Darüber hinaus setzen wir beim Besuch unserer Website keine Cookies sowie keine Analysedienste ein.

c) Bei Nutzung unserer E‑MailUnsere Internetseite enthält aufgrund gesetz­licher Vorschriften Angaben, die eine schnelle elektro­nische Kontaktaufnahme zu unserem Unternehmensowie eine unmit­telbare Kommunikation mit uns ermög­lichen, was ebenfalls eine allge­meine Adresse der sogenannten elektro­ni­schen Post(E‑Mail-Adresse) umfasst. Sofern Sie per E‑Mail den Kontakt mit dem für die Verarbeitung Verantwortlichen aufnehmen, werden die von Ihnenübermittelten perso­nen­be­zo­genen Daten automa­tisch gespei­chert. Diese Datenverarbeitung erfolgt nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO auf GrundlageIhrer freiwillig erteilten Einwilligung sowie nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO. Die für die Benutzung der E‑Mail von uns erhobe­nen­per­so­nen­be­zo­genen Daten werden nach Erledigung der von Ihnen gestellten Anfrage automa­tisch gelöscht.Wir weisen darauf hin, dass die unver­schlüs­selte Kontaktaufnahme per E‑Mail die Vertraulichkeit der übermit­telten Informationen während derÜbertragung nicht gewähr­leistet. Wir empfehlen Ihnen daher, vertrau­liche Informationen ausschließlich per Brief zu versenden.

d) Datenschutz bei Bewerbungen und im BewerbungsverfahrenDer für die Verarbeitung Verantwortliche erhebt und verar­beitet die perso­nen­be­zo­genen Daten von Bewerbern zum Zwecke der Abwicklung desBewerbungsverfahrens. Die Verarbeitung kann auch auf elektro­ni­schem Wege erfolgen. Dies ist insbe­sondere dann der Fall, wenn ein Bewerberentsprechende Bewerbungsunterlagen auf dem elektro­ni­schen Wege, beispiels­weise per E‑Mail, an den für die Verarbeitung Verantwortlichenübermittelt. Schließt der für die Verarbeitung Verantwortliche einen Anstellungsvertrag mit einem Bewerber, werden die übermitteltenDaten zum Zwecke der Abwicklung des Beschäftigungsverhältnisses unter Beachtung der gesetz­lichen Vorschriften gespei­chert. Wird von demfür die Verarbeitung Verantwortlichen kein Anstellungsvertrag mit dem Bewerber geschlossen, so werden die Bewerbungsunterlagen 1 Monat nachBekanntgabe der Absageentscheidung gelöscht, sofern einer Löschung keine sonstigen berech­tigten Interessen des für die VerarbeitungVerantwortlichen entge­gen­stehen. Sonstiges berech­tigtes Interesse in diesem Sinne ist beispiels­weise eine Beweispflicht in einem Verfahrennach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG).

3. Weitergabe von Daten

Eine Übermittlung Ihrer persön­lichen Daten an Dritte zu anderen als den im Folgenden aufge­führten Zwecken findet nicht statt.Wir geben Ihre persön­lichen Daten nur an Dritte weiter, wenn:

Sie Ihre nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO ausdrück­liche Einwilligung dazu erteilt haben,die Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erfor­derlich istund kein Grund zur Annahme besteht, dass Sie ein überwie­gendes schutz­wür­diges Interesse an der Nichtweitergabe Ihrer Daten haben,für den Fall, dass für die Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO eine gesetz­liche Verpflichtung besteht, sowiedies gesetzlich zulässig und nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO für die Abwicklung von Vertragsverhältnissen mit Ihnen erfor­derlich ist.

4. Cookies

Wir setzen auf unserer Webseite keine Cookies ein.

5. Analyse-Tools — Tracking-Tools

Wir setzen auf unserer Webseite keine Analyse-Tools oder Tracking-Tools ein.

6. Social Media Plug-ins

Wir setzen auf unserer Webseite keine Social Media Plug-ins ein.

7. Betroffenenrechte

Sie haben das Recht:

gemäß Art. 15 DSGVO als betroffene Person von dem für die Verarbeitung Verantwortlichen eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob Siebetreffende perso­nen­be­zogene Daten verar­beitet werden; möchte eine betroffene Person dieses Bestätigungsrecht in Anspruch nehmen, kannsie sich hierzu jederzeit an den für die Verarbeitung Verantwortlichen wenden;gemäß Art. 15 DSGVO Auskunft über Ihre von uns verar­bei­teten perso­nen­be­zo­genen Daten zu verlangen. Insbesondere können Sie Auskunftüber die Verarbeitungszwecke, die Kategorie der perso­nen­be­zo­genen Daten, die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre Datenoffengelegt wurden oder werden, die geplante Speicherdauer, das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung derVerarbeitung oder Widerspruch, das Bestehen eines Beschwerderechts, die Herkunft Ihrer Daten, sofern diese nicht bei uns erhoben wurden,sowie über das Bestehen einer automa­ti­sierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling und ggf. aussa­ge­kräf­tigen Informationen zuderen Einzelheiten verlangen;gemäß Art. 16 DSGVO unver­züglich die Berichtigung unrich­tiger oder Vervollständigung Ihrer bei uns gespei­cherten perso­nen­be­zo­genen Datenzu verlangen;gemäß Art. 17 DSGVO die Löschung Ihrer bei uns gespei­cherten perso­nen­be­zo­genen Daten zu verlangen, soweit nicht die Verarbeitung zurAusübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer recht­lichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichenInteresses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erfor­derlich ist;gemäß Art. 18 DSGVO die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer perso­nen­be­zo­genen Daten zu verlangen, soweit die Richtigkeit der Datenvon Ihnen bestritten wird, die Verarbeitung unrecht­mäßig ist, Sie aber deren Löschung ablehnen und wir die Daten nicht mehr benötigen,Sie jedoch diese zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen oder Sie gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruchgegen die Verarbeitung eingelegt haben;gemäß Art. 20 DSGVO Ihre perso­nen­be­zo­genen Daten, die Sie uns bereit­ge­stellt haben, in einem struk­tu­rierten, gängigen undma­schi­nen­le­se­baren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen;gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO Ihre einmal erteilte Einwilligung jederzeit gegenüber uns zu wider­rufen. Dies hat zur Folge, dass wirdie Datenverarbeitung, die auf dieser Einwilligung beruhte, für die Zukunft nicht mehr fortführen dürfen undgemäß Art. 77 DSGVO sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren. In der Regel können Sie sich hierfür an die AufsichtsbehördeIhres üblichen Aufenthaltsortes oder Arbeitsplatzes oder unseres Sitzes wenden;wir führen kein Profiling gemäß Art. 22 DSGVO durch.

8. Widerspruchsrecht

Die betroffene Person hat das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer beson­deren Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung siebe­tref­fender perso­nen­be­zo­gener Daten, die aufgrund von Artikel 6 Absatz 1 Buchstaben e oder f DSGVO erfolgt, gemäß Art. 21 DSGVO Widersprucheinzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling. Der Verantwortliche verar­beitet die perso­nen­be­zo­genen Datennicht mehr, es sei denn, er kann zwingende schutz­würdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die die Interessen, Rechte und Freiheitender betrof­fenen Person überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Werden perso­nen­be­zogene Daten verar­beitet, um Direktwerbung zu betreiben, so hat die betroffene Person das Recht, jederzeit Widerspruchgegen die Verarbeitung sie betref­fender perso­nen­be­zo­gener Daten zum Zwecke derar­tiger Werbung einzu­legen; dies gilt auch für das Profiling,soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht.

Widerspricht die betroffene Person der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden die perso­nen­be­zo­genen Daten nicht mehr fürdiese Zwecke verar­beitet.

Im Zusammenhang mit der Nutzung von Diensten der Informationsgesellschaft kann die betroffene Person ungeachtet der Richtlinie 2002/58/EGihr Widerspruchsrecht mittels automa­ti­sierter Verfahren ausüben, bei denen technische Spezifikationen verwendet werden.

Die betroffene Person hat das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer beson­deren Situation ergeben, gegen die sie betref­fende Verarbeitungsie betref­fender perso­nen­be­zo­gener Daten, die zu wissen­schaft­lichen oder histo­ri­schen Forschungszwecken oder zu statis­ti­schen Zwecken gemäßArtikel 89 Absatz 1 DSGVO erfolgt, Widerspruch einzu­legen, es sei denn, die Verarbeitung ist zur Erfüllung einer im öffent­lichen Interesseliegenden Aufgabe erfor­derlich.

9. Ausübung Ihres Widerrufs- und/oder Widerspruchsrechts

Möchten Sie von Ihrem Widerrufs- und/oder Widerspruchsrecht Gebrauch machen, genügt zum Beispiel eine E‑Mail oder ein Postbrief oder einTelefax an die Apotheke: Rosen-Apotheke Dresden, Inh. Apothekerin Frau Elke Binner e. Kfr., Borsbergstr. 19, 01309 Dresden,Email: post@Rosen-Apotheke-Dresden.de, Tel.: +49 (0)351–3 17 93 99, Fax: +49 (0)351–3 17 94 01.

10. Datensicherheit

Wir verwenden innerhalb des Website-Besuchs das verbreitete SSL-Verfahren (Secure Socket Layer) in Verbindung mit der jeweils höchstenVerschlüsselungsstufe, die von Ihrem Browser unter­stützt wird. In der Regel handelt es sich dabei um eine 256 Bit Verschlüsselung. FallsIhr Browser keine 256-Bit Verschlüsselung unter­stützt, greifen wir statt­dessen auf 128-Bit v3 Technologie zurück. Ob eine einzelne Seiteunseres Internetauftrittes verschlüsselt übertragen wird, erkennen Sie an der geschlos­senen Darstellung des Schüssel- beziehungsweiseSchloss-Symbols in der Statusleiste Ihres Browsers.

Wir bedienen uns im Übrigen geeig­neter techni­scher und organi­sa­to­ri­scher Sicherheitsmaßnahmen, um Ihre Daten gegen zufällige oder vorsätzlicheManipulationen, teilweisen oder vollstän­digen Verlust, Zerstörung oder gegen den unbefugten Zugriff Dritter zu schützen. UnsereSicherheitsmaßnahmen werden entspre­chend der techno­lo­gi­schen Entwicklung und des aktuellen Standes der Technik fortlaufend verbessert.

11. Aktualität und Änderung dieser Datenschutzerklärung

Diese Datenschutzerklärung ist aktuell gültig und hat den Stand 24. Mai 2018. Durch die Weiterentwicklung unserer Website und Angebote darüber oder aufgrund geänderter gesetz­licher bezie­hungs­weise behörd­licher Vorgaben kann es notwendig werden, diese Datenschutzerklärung zu ändern. Die jeweils aktuelle Datenschutzerklärung kann jederzeit auf unserer Webseite (www.rosen-apotheke-dresden.de/de_datenschutz.html) von Ihnenabgerufen und ausge­druckt werden.